Beschädigte Gasleitung in Stromberg


Am Freitagmittag wurden Kräfte der Löschzüge Stromberg und Oelde gegen 13:30 Uhr zu einem

Einsatz in die Lange Wende nach Stromberg gerufen. Bei m Verlegen einer Glasfaserleitung wurde

durch einen Bagger eine Gasleitung getroffen und durchtrennt. Dadurch kam es zum Austritt von

Gas. Durch die Kräfte der Feuerwehr wurden umgehend die Bewohner der direkt anliegenden

Häuser aufgefordert ihre Häuser zu verlassen. Gleichzeitig wurde durch zwei Trupps, die mit

Atemschutzgeräten ausgerüstet waren, der Brandschutz sichergestellt. Zwei Arbeiter die Gas

eingeatmet hatten wurden durch den Rettungsdienst untersucht. Durch die bereits frühzeitig

mitalarmierten Stadtwerke Ostmünsterland wurde in Absprache mit der Feuerwehr die Gasleitung

abgeschiebert. Dies führte dazu das in Teilen von Stromberg die Gasversorgung zeitweise eingestellt

werden musste. Nach einer Stunde konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden. Die

Unterbrechung der Gasversorgung dauerte bis zu diesem Zeitpunkt noch an.