Verkehrsunfall Beelener Straße


Am Sonntagmorgen ereignete sich auf der Beelener Straße in Lette, kurz vor dem Ortseingang, ein schwerer Verkehrsunfall bei dem der Fahrer schwere Verletzungen erlitt. Aus ungeklärter Ursache kam ein 55‐jähriger aus Harsewinkel, der die Beelener Straße in Richtung Lette befuhr, gegen 9:15 Uhr in einer langgezogenen Kurve von der Fahrbahn ab und prallte mit seinen Opel Vivaro frontal gegen einen Baum. Durch den Unfall kam es am Fahrzeug zu einem Entstehungsbrand, welcher aber durch Ersthelfer schnell gelöscht werden konnte. Einsatzkräfte der Löschzüge Lette und Oelde eilten zur Unfallstelle, ebenso der Notarzt aus Oelde und ein Rettungswagen aus Herzebrock‐Clarholz. Der Fahrer war entgegen der ersten Meldung nicht in seinem Fahrzeug eingeklemmt, sondern nur eingeschlossen. Trotzdem wurde unter Zuhilfenahme von schwerem technischen Gerät eine Befreiungsöffnung für den verletzten Fahrer geschaffen, sodass dieser möglichst schonend aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte. Anschließend wurde er in einem Rettungswagen weiter versorgt. Nach der Behandlung durch den Notarzt wurde er in einen Schockraum in ein Krankenhaus nach Warendorf gebracht. Der Opel Vivaro war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Außerdem wurde aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen, die in das Erdreich gedrungen waren, die untere Wasserbehörde verständigt, um eine Umweltgefährdung auszuschließen. Die Beelener Straße war für die Rettungsarbeiten und die anschließende Unfallaufnahme voll gesperrt.