23.07.20 - Brandnachschau


Gemeldet war eine Rauchentwicklung im Heizungskeller als Brandnachschau.
Es wurde von einer leichten, weißen Rauchentwicklung im Heizungskeller berichtet. Der Hauseigentümer hat daraufhin den Notausschalter der Heizung betätigt und das Kellerfenster zum Rauchabzug geöffnet.
Der Angriffstrupp ging mit Wärmebildkamera (WBK), Gassmessgerät unter Atemschutz zur weiteren Erkundung vor. Über die WBK konnte keine erhöhte Temperatur festgestellt werden, das Gaswarngerät zeigt nur noch einen CO Wert von 20 ppm an.

Dem Hauseigentümer wurde das Wiedereinschalten der Heizung bis zur Begutachtung / Reparatur durch einen Fachbetrieb untersagt