28.03.20 - Brandnachschau


In einem Wohnhaus kam es zu einer Überhitzung von Speiseöl in einem Kochtopf. Das entzündete Öl wurde von der Mutter des Mieters  gelöscht. 

Bei eintreffen Feuerwehr befanden sich keine Personen mehr in der stark verrauchten Wohnung.  Der Angriffstrupp kontrollierte  unter Atemschutz mit der Wärmebildkamera die Wohnung. Keine Wärmeentwicklung bis auf die Herdplatte feststellbar. Eine Person wurde zur Kontrolle in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Wohnung wurde ausreichend belüftet und an Mieter übergeben.